Mobil? Agil? Flexibel? – Neue Arbeitsformen auf dem Prüfstand

Auf dem Weg zur Arbeit schnell die Mails gecheckt; in der Schlange beim Bäcker den neuen Text der Broschüre freigegeben und beim Treppensteigen die Termine des Tages mit dem Kollegen abgestimmt. Zum Scrum gerade noch geschafft, aber die Reservierung eines Schreibtisches leider knapp verpasst. Dann doch wieder heim ins Homeoffice?

Ein ganz normaler Tag “im Büro”?

Diese Broschüre der Arbeit & Technik-Abteilung (in Zusammenarbeit mit Kolleg:innen aus der Grundlagenabteilung) beschäftigt sich mit solchen neuen Arbeitsformen: Wo sind sie zwischen Anspruch und Wirklichkeit zu verorten?

Entlang zentraler Dimensionen von Entgrenzung arbeiten die Expert:innen heraus, welche Vor- und Nachteile diese neuen Formen bringen können, wo was geregelt werden muss und wo sich Betriebsrät:innen einschalten sollten.

Die Broschüre teilt sich in vier Dimensionen von Entgrenzung:

  • Örtlich entgrenzte, mobile Arbeit
    abseits vom Arbeitsplatz im Büro ist für Viele zu einer neuen Normalität geworden, für die es besondere Regeln benötigt.
  • Zeitliche Entgrenzung
    Gemeinsam mit der örtlich grenzenlosen Arbeit spielt die zeitliche Entgrenzung in der modernen Arbeitswelt eine essenzielle Rolle. Denn wenn sich die Arbeitsorte flexibel gestalten lassen, so tun das unweigerlich auch die Arbeitszeiten.
  • Die Entgrenzung in Zusammenhang mit Arbeitsverträgen,
    welche durch die Digitalisierung und neu entstehende Modelle der Arbeitserbringung stetig voranschreitet.
  • Neue betriebliche Arbeitsorganisationsformen
    wie beispielsweise Desksharing und Agiles Arbeiten, die aktuell in vielen Unternehmen Einzug finden.

Gute Arbeit kann nur dort passieren, wo Gesundheit, Sicherheit und persönliche Rechte von Arbeitnehmer:innen geschützt werden. Arbeitnehmer:innenschutz, Datenschutz und Mitbestimmungsrechte spielen somit eine wichtige Rolle!

Betriebsrät:innen finden in der Broschüre eine begriffliche Einordnung und übersichtliche Darstellung von strategischen und rechtlichen Werkzeugen. Dazu gibt es Tipps, Anleitungen und Vorschläge zur aktiven Gestaltung dieser neuen Arbeitswelt im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

GPA-Mitglieder finden die Broschüre auf der GPA-Webseite zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

33 − 23 =